2014 Raue Tage am Meer

Auch im Januar hat die Nordsee ihre Reize, peitschender Wind oft mit Regen aber auch Ruhe und gute Luft. Das lädt zu Spaziergängen ein, anschließend in der warmen Stube einem Grog prägen den Urlaub im Winter.
2013_FeWO_Wremen_Einzug269.JPG

Das Resort Deichgraf im idyllischen Wremen

Am Donnerstag direkt nach der Arbeit ging es los, die Fahrt war wegen des Dauerregens nicht schön. Abe der Tee und ein paar Kekse in der Ferienwohnung ließen die Stimmung wieder aufleben. Wir wollen hier ein ruhiges Wochenende verleben und die Wohnung noch ein wenig aufhübschen

Freitag
Es ist kaum zu glauben wie lange man Schlafen kann, wenn keine Pflicht ruft. Allerdings kam es zum Frühstück dann auch gleich knüppeldick. Neben den Möbelmännern die uns zwei lange avisierte Regale brachten und den Morgenkaffee mit uns teilten, rauschte noch eine komplette Bauabnahme-Kommission in unsere Wohnung. Aber bald waren alle wieder draußen und wir genossen einen unbeschwerten Vormittag. Obwohl das Wetter auch am Nachmittag nicht wirklich besser wurde rafften wir uns zu einem Spaziergang auf. Abends war dann die Bude nochmal komplett voll, weil wir uns mit dem Eigentümerbeirat auf die Eigentümerversammlung am nächsten Tag vorbereiten wollten.

Samstag
imageHeute mussten wir ein wenig früher aufstehen, weil an diesem Vormittag eine Eigentümerversammlung stattfand. Dort lief alles harmonisch ab und wir konnten uns bald auf den Besuch unserer Nachbarn vorbereiten….

Am Nachmittag trafen dann Josef und Ludger fröhlich pfeifend ein und erklärten, das sie die 190 KM Anfahrt locker unter 2 Stunden bewältigt hatten. Zuerst tranken wir Kaffee mit einem leckeren Stück Kuchen und anschließend ging es durch den Wremer Hafen zum “Kleinen Preussen”. Zum Abschluss haben wir uns den Bremerhavener Überseehafen und die Havenwelten angeschaut.
 Drei
Drei Leichtmatrosen auf dem kleinen Pre ussen

Die Einkehr im Wremer Sterne-Restaurant “Zur Börse” rundeten einen schönen Tag ab, nicht ohne mit ein paar Wacholder und “Plop-Bieren” selbigen Revue passieren zu lassen.

Sonntag
Ermüdet durch den Schlummertrunk des Vorabends hatten alle gut geschlafen. Mit einem von Elisabeth toll angerichteten Frühstück begann dann der Sonntag standesgemäß. Anschließend unternahmen wir einen kleinen Spaziergang am Deich entlang vorbei am Marschenhof und dem Wehldorf. Zum Schluss tranken wir einen schönen Tee im Hotelrestaurant wobei wir die herrliche Aussicht auf die Nordsee genossen und einige Schiffe an unserem Standort vorbeiziehen ließen.

PS.: Übrigens wenn Ihr Interesse an dieser netten Ferienwohnung habt. Über info@hemelt.de gibtz Prozente Zwinkerndes Smiley)

Advertisements

Über heinzhh
Großer Fußball- und Technikfan, der aber auch gern die weite Welt bereist!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: